X

Aufstellungsarbeit

Ursprünglich wurden Aufstellungen in der Familientherapie eingesetzt, und nur in Bezug auf Familiensysteme. Inzwischen wird die Methode auch im Einzelsetting, zur Klärung beruflicher, organisationaler und politischer Anliegen angewendet. Sie reduziert dabei einerseits Komplexität, andererseits erhöht sie die Aufnahmefähigkeit für Lösungsoptionen: Durch den Einsatz des Körpers mit all seinen Sinnen im Raum werden Lösungen erfahr- und erlebbar. Doch wie können Aufstellungen systemisch-konstruktivistisch kompatibel eingesetzt werden? Welche Formate eignen sich für die Anwendung mit Gruppen, welche im Einzelsetting, welche in Teams? Was sind Kontraindikationen und Risiken je nach Kontext? Wie kann die Methode im Klientensystem eingebracht und wann kann sie losgelöst von einem Beratungsprozess eingesetzt werden?

Dies ist ein Einführungsseminar für neugierige SkeptikerInnen, die ihr Methodenrepertoire erfrischend ergänzen wollen – mit vielen praktischen Übungen und Demos – und so viel theoretischer Reflexion, wie Sie sie einfordern!

Veranstaltungsort
IGST e. V., Gaisbergstraße 3, 69115 Heidelberg
Termine
Fr. 10.07.2020 10:00 - Sa 11.07.2020 17:00
Kosten

260,00 Euro