X

Curriculum Systemische Sexualtherapie 2022

Das einjährige Curriculum ‚Systemische Sexualtherapie‘ verbindet systemische Grundlagen mit sexologischen Behandlungsansätzen und vermittelt integrativ-sexualtherapeutische Methoden zu relevanten sexuellen Fragestellungen im Einzel- und Paarsetting.

Die Behandlung und differenzierte Begleitung sexueller Funktionsstörungen sowie andere Themenschwerpunkte des sexualtherapeutischen Alltags werden unter Berücksichtigung emotionaler, kognitiver, physiologischer und gesellschaftlicher Komponenten schulübergreifend aufgezeigt. Störungsspezifische Vorgehensweisen werden durch praxisnahe Fallbeispiele dargestellt und Interventionen in Kleingruppen geübt. Der Fokus wird daraufgelegt, sexualtherapeutische Kompetenzen zu entwickeln, ein anwendbares Vokabular und praktische Ideen kennenzulernen, um sich sowohl in der Gesprächsführung als auch in der Anwendung systemisch-integrativer Methoden sicher zu fühlen.

Ziel dieser Fortbildung ist, eine vertiefende therapeutische Kompetenz im Umgang mit spezifischen Fragestellungen sexueller Funktionsstörungen und deren möglichen Behandlungsoptionen zu erlangen, die Möglichkeiten und Grenzen ambulanter Sexualtherapie kennen zu lernen und einen professionellen Umgang mit Prozessen und Konflikten im Zusammenhang mit Sexualität zu bekommen. Es soll ein wesentlicher Beitrag geleistet werden, die erlernte Expertise mit Leichtigkeit, Selbstbewusstsein und Freude anwenden zu können.

Zielgruppe:
Diese Fortbildung richtet sich an PsychologInnen, PädagogInnen, MedizinerInnen sowie psychosoziale BeraterInnen, die mit sexualtherapeutischen Themen arbeiten (wollen) oder ihr Wissen vertiefen möchten.

Methodische Inhalte:
Die Informationsvermittlung erfolgt über Präsentation und Flipchart. Je nach Modul werden Fallbeispiele, Kleingruppenarbeit, Selbsterfahrung, Reflexion, Supervision, Übungen, Rollenspiele und/oder Diskussion angewendet. Um ein interaktives Lernen und Erfahren zu ermöglichen, können inhaltliche Schwerpunkte variieren.

Modul 1:
Grundlagen & Methoden der systemischen Sexualtherapie
Systemische Haltung & Fragetechniken, Methoden & Neutralität, Auftragsklärung, psychosexuelle/partnerschaftliche Evaluation & Dynamik, Hypothesenbildung, Interventionen, Intimität & Begehren, Funktion vs. Lust, sexuelle Kommunikation & Kollusion

Modul 2:
Umgang mit Widerständen & Ressourcen im Veränderungsprozess
Immunisierung durch individuelle Überzeugungen, Abwehrmechanismen & therapeutischer Strategiewechsel, Diagnosetools, Ambivalenz- & Emotionscoaching, Utilisation von Widerstand, Potentiale & Ressourcen, Meta-Emotionen & sexpositiver Kontext

Modul 3:
Anatomisch-sexologische Grundlagen & integrative Konzepte
Anatomie & Aufbau, Erregungsmodi, sexologische Basics, Logik des Systems, Masturbation vs. Paarsexualität, Erregung - Stimulation - Penetration, emotionale vs. kognitive vs. genitale Komponenten, integrative Behandlungsoptionen (u.a. Sensate Focus & Bodyscan, Embodiment)

Modul 4:
Sexuelle Funktionsstörungen & schulenübergreifende Behandlungsoptionen
Klassische vs. systemische vs. sexologische Sexualtherapie, traumaspezifische Aspekte, körperorientierte Verfahren und integrative Behandlungsoptionen ausgewählter Themen wie Lustlosigkeit, Erektionsstörungen, vorzeitiger Samenerguss, Vaginismus, Sexsucht, ...

Modul 5:
Paardynamische Aspekte in der Sexualtherapie
Paar-Systeme und deren Einfluss auf die Sexualität, sprachlose Kommunikationsmuster (u.a. Mindmapping), Streit, Bindung vs. Autonomie, Neuropsychologie der Intimität, Umgang mit Unterschieden der sexuellen Lust, Themenumsetzung mit Fokus auf Funktionsstörungen

Modul 6:
Spezielle und vertiefende Themen der Sexualtherapie
Phantasien & Wünsche, sexuelle Präferenzen & Fetische, BDSM, Paraphilie, kulturelle Aspekte, Männlichkeit & Weiblichkeit, LGTBQIA, Diversität & Integration; Seitensprünge & Affären, Herausforderung alternativer Beziehungsmodelle & Polyamorie, Umgang mit Krankheit

Veranstaltungsort
IGST e.V., Gaisbergstraße 3, 69115 Heidelberg
Zusätzliche Informationen
Das einjährige Curriculum umfasst 6 Module à 3 Tage und kann nur im Gesamten gebucht werden.

Nach Abschluss der 6 Module erhalten Sie das Zertifikat „Systemische Sexualtherapie“.

Fortbildungspunkte & Akkreditierung:
Die Akkreditierung zur Erlangung von Fortbildungspunkten über die Landespsychotherapeuten- kammer Baden-Württemberg ist beantragt.
Termine
Modul 1Fr.28.01.202210:00-So.30.01.202210:00
Modul 2Fr.25.03.202210:00-So.27.03.202215:00
Modul 3Fr.13.05.202210:00-So.15.05.202215:00
Modul 4Fr.08.07.202210:00-So.10.07.202215:00
Modul 5Fr.23.09.202210:00-So.25.09.202215:00
Modul 6Fr.25.11.202210:00-So.27.11.202215:00
Kosten

2.160,00 Euro

€ 360,- pro Seminarmodul
Alle Termine buchen