X

EMDR (Eye Movement Desensitization and Reprocessing) ist ursprünglich eine Methode zur Behandlung von Traumafolgestörungen. Mittlerweile wird sie auch sehr erfolgreich bei Ängsten, Zwängen, Süchten, chronischen Schmerzen und weiteren Symptomen angewandt. Zentrales Element ist die „bilaterale Stimulation“, bei der Patienten den horizontalen Fingerbewegungen des Therapeuten folgen, während sie gleichzeitig systematisch an belastende Bewusstseinsinhalte erinnert werden. Das gesamte Vorgehen ist in ein komplexes, strukturiertes Vorgehen eingebettet („Protokoll“), das kognitive, verhaltenstherapeutische, systemische, hypnotherapeutische und körperpsychotherapeutische Elemente beinhaltet. Im Seminar wird in das genaue Vorgehen, sowie einige Weiterentwicklungen eingeführt. Die wunderbaren Möglichkeiten der Methode werden ebenso aufgezeigt, wie auch ihre Grenzen. Voraussetzung für die Teilnahme ist eine zumindest fortgeschrittene therapeutische Ausbildung (systemische Therapie, VT, etc.)

Veranstaltungsort
IGST e. V., Gaisbergstraße 3, 69115 Heidelberg
Termine
Mo. 12.10.2020 10:00 - Di 13.10.2020 16:00
Kosten

260,00 Euro