X

Porno- und Sexsucht erkennen und behandeln

Die digitale Transformation beeinflusst unser aller Leben auf vielfältige Art und Weise, so auch unser Sex- und Liebesleben. Pornos beeinflussen unser sexuelles Können und Wollen und verändern sukzessive unsere sexuellen Skripte. Die Kehrseite dieser neuen Freiheiten kennen diejenigen, die in zwanghaften und süchtigen sexuellen Verhaltensweisen stecken bleiben. Alte sexuelle Funktionsstörungen im neuen Gewand (pornoinduzierte erektile Dysfunktion bei jungen Männern, Verzögerung und Hemmung des Orgasmus und partnerbezogene Lustlosigkeit) breiten sich rasant aus, die Schere zwischen Unberührten und Promisken geht immer weiter auseinander, sexuelle Vorlieben verändern sich und Grenzen von Partnerschaften weichen auf.

Heike Melzer beschäftigt sich als Neurologin und Psychotherapeutin seit Jahren mit dem Thema des „zu viel“ von Verhaltenssüchten. Sie ist Dozentin an der Milton-Erickson-Gesellschaft für Hypnose und hat langjährige Erfahrungen als Paar- und Sexualtherapeutin in eigener Praxis in München, vor allem mit porno- und sexsüchtigen KlientInnen. In ihrem Buch „Scharfstellung – die neue sexuelle Revolution“ beschreibt sie die Veränderungen der Digitalisierung auf Sexualität und Partnerschaft.

In dem Kurs wird Theorie an Hand zahlreicher Praxisübungen nach dem Prinzip „learning by doing“ vertieft.

Veranstaltungsort
IGST e. V., Gaisbergstraße 3, 69115 Heidelberg
Termine
Kosten

260,00 Euro