X

Systemisch-traumasensible Supervision (in Praxis und Theorie)

Viele KollegInnen aus den Bereichen der psychosozialen, pädagogischen und klinischen Arbeit nutzen Supervision als einen sinnvollen und hilfreichen Reflexionsrahmen. Insbesondere in der Arbeit mit Menschen, die massive Grenzerfahrungen im zwischenmenschlichen als auch nicht-zwischenmenschlichen Bereich gemacht haben, soll die systemisch-traumasensible Supervision (stSV) dazu dienen, sich mit den Themen „Trauma und Gewalt“ genauer auseinanderzusetzen.

Dabei geht es um traumaspezifisches Fallverstehen sowie das Nachvollziehen von Traumamustern auf der inneren und äußeren Bühne (Innensystem der Betroffenen, Außensystem in Beziehungen, Familien und Institutionen).

Zum Einsatz kommen dabei z.B.:
• Der „gute Grund“ von Verhaltensweisen in Form von Anpassungsleistungen
• Bewältigungsstrategien für Betroffene und Fachkräfte
• Traumadynamiken wie Spaltung und deren Wirkungen auf die Familie,
  das Team und/oder die Einrichtung
• die Ego-State-Arbeit (Arbeit mit den inneren Anteilen und ihrem äußeren Wirken)
• unterschiedliche Formen systemischer Methoden (z.B. Reflecting Team, Metaphern,Rollenspiele)

Desweiteren sollen und dürfen auch theoretische Aspekte und Fragen zur Neurobiologie, Diagnostik, Stabilisierungs- und Ressourcenarbeit, traumatherapeutische Methoden, Sekundäre Traumatisierung, Psychohygiene in der„stSV“ Berücksichtigung finden.

Zielgruppe:
Die „stSV“ ist ein Angebot für Fachkräfte verschiedenster Einrichtungen, Institutionen oder Kliniken. Dabei lebt diese Supervisionsform von der Kombination der unterschiedlichen Fachkompetenzen, die die teilnehmenden KollegInnen mit in die Supervision hineinbringen.

Veranstaltungsmodus:
Die „stSV“ findet 4x im Jahr im Zeitrahmen von 9 - 17 Uhr statt. Um den Teilnehmenden weite Anfahrtswege zu ersparen wird dieses Angebot als Videokonferenz über „ZOOM“ angeboten. Dazu wird in den Tagen zuvor ein Teilnahmelink versendet.

Teilnahmevoraussetzung:
Um an der„stSV“ teilzunehmen bedarf es eines PCs, Kamera (meist am Laptop integriert) und einem kurzen Vertraut machen mit der Anbietersoftware „ZOOM“, die kostenlos aus dem Internet heruntergeladen werden kann.

Veranstaltungsort
Online per ZOOM
Zusätzliche Informationen
Zeit:
9.00-17.00 Uhr
Termine
Online  Fr. 30.09.2022 09:00 - Fr. 30.09.2022 17:00  Buchen
Online  Fr. 09.12.2022 09:00 - Fr. 09.12.2022 17:00  Buchen
Kosten

90,00 Euro

€ 90 pro Termin