X

Struktur der Weiterbildung

Weiterbildungsjahr (Grundkurs) In jedem Jahr bieten wir neue Grundkurse an. In diesen wird eine Einführung in das systemische Denken und die systemische Therapie gegeben. Die Grundkurse umfassen je 150 Lehrstunden à 45 Minuten.
Sie bestehen aus 6 Blockseminaren à 3 Tage in einem Zeitraum von etwa einem Jahr.

Weiterbildungsjahr (Praxisjahr) Im Praxisjahr werden die im Grundkurs erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten umgesetzt und erprobt. Die TeilnehmerInnen stellen ihre praktische Arbeit im Rahmen von Live-Interviews, Videoaufnahmen und mündlichen Falldarstellungen im Kurs zur Supervision vor. Das Praxisjahr besteht wie der Grundkurs aus 6 Blockseminaren à 3 Tage und umfasst 150 Lehrstunden à 45 Minuten. Für die Teilnahme am Praxisjahr ist nach Absolvierung des Grundkurses eine neue Anmeldung erforderlich.

Weiterbildungsjahr (Aufbaukurs) Ziel der Aufbaukurse ist die Vertiefung und Fundierung des theoretischen Wissens und der Erwerb umfassender Kompetenz in systemischer Therapie. Die Aufbaukurse dauern ebenfalls etwa ein Jahr und beginnen jeweils im Frühjahr. Sie bestehen aus 6 Blockseminaren à 3 Tage und umfassen 150 Lehrstunden à 45 Minuten. Aufnahmevoraussetzung ist die bereits erfolgte Teilnahme an einem Grundkurs und einem Praxisjahr. Für die Teilnahme am Aufbaukurs ist nach Absolvierung des Grundkurses und des Praxisjahres eine neue Anmeldung erforderlich

Selbsterfahrung Während der dreijährigen Weiterbildung sind 120 Lehrstunden Gruppenselbsterfahrung bei Lehrtherapeuten der IGST zu belegen.
Die Selbsterfahrung wird in Form von zwei Selbsterfahrungswochen (2 x 5 Tage) angeboten und beinhaltet pro Woche 60 Lehrstunden Selbsterfahrung (10 Lehrstunden angeleitete Vorbereitung und 50 Lehrstunden im Seminarhaus). Diese finden jeweils während des Praxisjahres und des Aufbaukurses statt.